from ideas to reality

Entwicklung & Produktion

Auf 4.000 m² Produktionsfläche bietet die Christ Electronic Systems GmbH ein umfassendes Spektrum einer modernen Produktions-, Montage- und Testinfrastruktur. Mittels der vollautomatisierten SMD-Produktionslinie lassen sich komplexeste Embedded Computerboards sowie funktionssichere Industrieelektronik Systeme fertigen.

Die Produktion im Hause Christ steht ganz im Zeichen von Made in Germany und erfüllt die maximal wirtschaftlich sinnvolle Fertigungstiefe eines anspruchsvollen Mittelständischen Elektronik Herstellers. Synergien im Firmenverbund stellen sich mehrfach ein. So ist unser Schwesterunternehmen, die Christ Packing Systems GmbH, nicht nur Kunde von Panel PCs, sondern gleichzeitig auch Zulieferer für individuelle Aluminiumgehäuse.

Mittels dieser unabhängigen Fertigungstiefe lassen sich kürzeste Lieferzeiten mit hoher Flexibilität verbinden.

 

 


Entwicklungsdienstleistungen - Von der Idee zum Produkt

Unsere kundenspezifischen Lösungen decken die komplette Prozesskette ab und umfassen Beratung,
Design, Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Tests und Qualifizierung.

Beginnend beim individuellen Touch-Glasdesigns, über die Konstruktion kundenspezifischer Gehäuse bis zur Entwicklung von speziell ausgestatteten Embedded Computerboards, sind hard- und softwaretechnisch kaum Grenzen gesetzt.

Prozesssicherheit und Struktur bei allen eigenen Entwicklungen gewährleisten wir durch detailliert ausgearbeitete Lasten- und Pflichtenhefte. Die im Entwicklungsprojektverlauf einzuarbeitenden technischen Anpassungen werden über ein qualitätsgeführtes Änderungs- und Freigabewesen begleitet und bieten unseren Kunden zudem stetige Leistungs- und Kostentransparenz.

Wesentlicher Vorteil unserer konsequenten aber flexiblen Prozessstruktur ist, dass notwendige bzw. sinnvolle technische Anpassungen in jeder Entwicklungsphase eingearbeitet werden können.

Abgerundet werden unsere Entwicklungsleistungen durch ausgiebige Produkt- und Qualifizierungstests. Diese werden abhängig des Qualifizierungsstandes mit internen oder Externen Laboren realisiert. 

 

 


Hardware-Entwicklung

Die Kompetenz und Erfahrung unserer Ingenieure, sowie modernste Designtools ermöglichen uns kostenoptimierte und qualitativ hochwertige Elektronik zu entwickeln.

Unsere Spezialisten für Platinenlayouts und Bauteilauswahl profitieren hier von Ihrer langjährigen Erfahrung im Platinendesing. Bereits in der Startphase ist die optimale Konzeption und die anschließende Entwicklung entscheidend für die finale EMV Stabilität des Gesamtsystems.

Die Leistungs- und Ausstattungsqualität des Gesamtunternehmens ermöglichen kürzeste Durchlaufzeiten zum fertigen Prototypen zu erreichen.


Software-Entwicklung

Die Softwarekompetenz der Christ Electronic Systems GmbH teilt sich in zwei Kompetenzebenen auf. 

Die Basis stellt die hardwarenahe Entwicklung auf Betriebssystemebene dar. Unsere Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und dem Aufbau von Embedded Betriebssystemimages von:

* Windows
* Linux
* CEVICON OS

Bei der Entwicklung dieser Betriebssystemimages können anspruchsvolle Anforderungen an Bootzeiten, Funktionsumfang, Systemschutz oder Qualifizierung angesetzt werden. 

Die zweite Ebene unserer Softwarekompetenz setzt auf die Betriebssystemebene auf und konzentriert sich auf die Applikations- und Nutzerebene. Hier steht uns wiederum ein größeres Kompetenzfeld um neueste Programmiersprachen oder leistungsfähige Visualisierungstools zur Verfügung.

Ob dezentrale Webapplikation, optisch perfekt gestaltete Multitouch Applikation oder das Datenmanagement über neueste Cloud Infrastrukturen - die wirklich zielführenden benötigten Softwarekompetenzen und Entwicklungstools können hier erheblich variieren.

Profitieren Sie vom hier von den zahlreichen erfolgreich installierten Softwarelösungen aus dem Haus Christ Electronic Systems GmbH.


Mechanische Konstruktion

Sind Mechanik und Desing wirklich entscheidend?

Zumindest streben wir nach Perfektion beim Design, der Materialwahl sowie in der finalen Konstruktion.

Vorausschauend konstruierte Gehäusefamilien bieten zum einen maximale Modularität mit Standardgehäuseteilen und zum anderen zusätzliche Möglichkeiten für individuelle Anpassungen. Auf Basis der Materialialien Aluminium, Edelstahl und Kunststoff konstruieren unsere Ingenieure Anwendungsabhängig das Gehäusekonzept.


EMV-Messungen
In unserer hauseigenen Absorberkabine (Messfrequenzen von 9 kHz bis 1 GHz) können Entwicklungsbegleitende Messungen durchgeführt werden. Das System ist für Vorabnahmemessungen im Bereich der Störaussendung nach den Normen EN 55011 und EN 55022 geeignet.

Die metallischen Wände, der Boden und die Decke des geschirmten Raumes sind innen mit Ferrit-Absorbern ausgekleidet. Die Ferrit-Absorber haben einen annähernd konstanten Dämpfungsverlauf im Bereich 30 - 1000 MHz. Zur Messung der Funkstörspannung auf Netzleitungen wird eine 2-Leiter-250V-Netznachbildung eingesetzt. Sie arbeitet im Frequenzbereich 9 kHz bis 30 MHz.

Das EMI-Testsystem enthält einen rechnergesteuerten Messempfänger. Dieser arbeitet im Frequenzbereich von 9kHz bis 1 GHz. Durch die verwendete Software sind die Messungen automatisiert durchführbar.

Nach jeder Messung kann ein informativer Messbericht für die Unterlagen erstellt werden.